Neuer GREYHOUND 1040 Ethernet-Switch von Hirschmann

Gigabit-Ethernet-Switch, der die Anforderungen Ihrer Kunden an Bandbreite und Leistungsfähigkeit erfüllt.

Der neue Ethernet-Switch GREYHOUND 1040 gewährleistet dank redundanter, Hot-Swap-fähiger Spannungsversorgungen sowie Medienmodulen, die im Feld ausgewechselt werden können, um zusätzliche Ports oder andere Port-Typen hinzuzufügen, eine hohe Netzverfügbarkeit.

Außerdem ist der GREYHOUND 1040 der erste industrielle Switch überhaupt, der eine Option für Glasfaser-Ports, die 2,5 Gigabit Ethernet (GE) unterstützen, bietet – insgesamt stehen je Gerät bis zu 28 GE-Ports zur Verfügung. Somit können Ihre Kunden die wachsenden Anforderungen an Bandbreite und Leistungsfähigkeit kostengünstig bewältigen.

Der Switch besitzt das leistungsfähige Hirschmann Operating System (HiOS) und funktioniert reibungslos mit den Geräten der RSP-Familie (Rail Switch Power) von Hirschmann. Darüber hinaus unterstützt der GREYHOUND 1040 sowohl Power over Ethernet (PoE) und PoE+ als auch Routing-Funktionen.


Hauptunterscheidungsmerkmal: Dieser Switch bietet eine neue Option für 2,5 GE via Glasfasern – ein Novum im Industriebereich –, die voraussichtlich in Zukunft zu einem IEEE-Standard wird. Zudem ermöglicht er dank neuer Technologie eine höhere Bandbreite über einen einzelnen Port oder auch die Kombination mehrerer 2,5-GE-Ports. Damit bietet der GREYHOUND eine ideale Balance zwischen Übertragungsgeschwindigkeit und Wirtschaftlichkeit im Vergleich zu den höheren Kosten für einen vergleichbaren 10-Gigabit-Switch.


Applikationen: Der GREYHOUND 1040 wurde für raue Umgebungen konstruiert, in denen Netzverfügbarkeit oberste Priorität hat, sowie für Branchen, die Switches mit hoher Gigabit-Portanzahl, unterschiedlichen Port-Typen, einer redundanten Spannungsversorgung und Support für leistungsfähige PoE-Geräte brauchen.


• Videoüberwachung
• Verkehrswesen
• Stromerzeugung, Stromübertragung und Stromverteilung
• Produktion

News Hirschmann

Filter ausblenden Filter einblenden